Customer-Service während der COVID-19 Pandemie

Es ist uns ein grosses Bedürfnis, insbesondere allen Mitarbeitenden im Gesundheitswesen, die sich für die Eindämmung der COVID-19 Pandemie einsetzen, von Herzen zu danken.
Es ist uns sehr wichtig, die Sicherheit unserer Kunden und ihrer Patienten, sowie unserer Mitarbeiter bestmöglich zu gewährleisten. Wir haben zum einen alle notwendigen Massnahmen ergriffen, um Geschäftskontinuität zu gewährleisten und setzen zum anderen, wenn immer möglich, die Kontakt-Reduzierung als wichtiges Instrument zur Unterstützung der Infektionseingrenzung ein.
Wir möchten allen Kunden und Geschäftspartnern versichern, dass wir unter Berücksichtigung aller einschränkenden Einflüsse unseren Kundenservice bestmöglich aufrechterhalten. Im Folgenden sehen Sie detailliert, wie Sie in diesen Zeiten unseren Service nutzen können.

 

Erreichbarkeit

Während unserer Geschäftszeiten:

  • Sie erreichen unser Büro in Dietikon Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 17:00 Uhr.

Ausserhalb der Geschäftszeiten:

  • Sprechen Sie bitte auf unseren Anrufbeantworter. Ihre Sprachnachricht wird zeitnah an mehrere Mitarbeiter weitergeleitet und wir melden uns auf jeden Fall schnellstmöglich telefonisch bei Ihnen. Nicht vergessen: Bitte hinterlassen Sie Ihren Namen und Ihre Telefonnummer.
  • Alternativ rufen Sie bitte Ihren Kontakt direkt auf der bekannten Mobilnummer an.

Leihsets

  • Alle Leihsets stehen uneingeschränkt für Anforderungen bereit.
  • Der Versand und Rücktransport der Leihsets wird wie gewohnt vorgenommen.

OP-Begleitungen vor Ort

Wir bieten nach wie vor OP-Begleitungen an, wenn …

  • die allgemeine Krisenlage es erlaubt, sowie keine Restriktionen und Verbote durch offizielle Stellen ausgesprochen wurden.
  • die Infektionslage einen Besuch in Ihrer Klinik unter Einhaltung der Regeln für Kontakt-Reduzierung erlaubt.
  • Ihr Klinik-Träger/Ihre Verwaltung den Zutritt ins Spital für Mitarbeiter der Industrie nicht verboten hat. Bei einem Besuchsverbot liegt eine Sonderbewilligung für den Zutritt vor.

OP-Begleitungen «REMOTE», wenn vor Ort nicht möglich

  • OP-Begleitung mit Präsenz via Mobiltelefon z. B. über WhatsApp oder Facetime.
  • Rufbereitschaft nach Vereinbarung auch ausserhalb der Geschäftszeiten: Sie beginnen den Eingriff alleine und melden sich, wenn Unterstützung benötigt wird.

OP-Vorbereitung

  • Erstellung von OP-Fahrplänen* für das OP-Personal unter Berücksichtigung der fallspezifischen Eigenheiten, der OP-Planung und der OP-Technik (*OP-Fahrpläne werden aufgrund individueller Angaben des verantwortlichen Operateurs zum Einzelfall und Einbeziehung der Instrumentierung sowie der OP-Technik individuell pro Fall erstellt und so früh wie möglich vor dem Eingriff als PDF zur Verfügung gestellt. Der OP-Fahrplan ersetzt nicht die freigegebene OP-Technik des Herstellers und dient ausschliesslich als Support-Massnahme).
  • Präoperative Telefonberatung.
  • Präoperative Remote-Schulungen für Personen des OP-Personals.

Wir versichern, alle möglichen und notwendigen Massnahmen zu ergreifen, die unter den gegebenen Umständen weiterhin den gewohnten Service bieten.

 

Bitte bleiben Sie gesund!